Die  Yoga-Schule ist wegen COVID 19 geschlossen 
 
BEGEGNUNGEN MIT DEM HORIZONT

Manchmal tauchen Hindernisse auf, der sichere Weg scheint sich zu verlieren. Man fragt sich: Wo geht es weiter, wie kann ich das schaffen?

Die Yogapraxis unterstützt. Sie gibt Kraft, Energie und Stabilität, um Hindernisse mit Entschlossenheit zielgerichtet zu überwinden.









LEHRER

Ich heiße Lutz Kommke und führe die Yoga-Schule. 


















Foto: Eileen Breuer

Verbundenheit und Einfühlvermögen spielen in der Yogapraxis eine große Rolle. Dies gilt auch für das Schüler-Lehrerverhältnis. Der professionelle Bezug zu meinen Teilnehmer/Innen ist mir sehr wichtig. Deshalb unterrichte ich alle Kurse selbst. 

In meinem Unterricht führe ich meine Teilnehmer/Innen mit präzisen Anleitungen durch Kombinationen verschiedener Übungstechniken in bewusste und lebendige Erfahrungsprozesse.

Die physiologischen, psychologischen und philosophischen Grundlagen und Inhalte der Yogalehre, sollen in der Praxis der Teilnehmer/Innen selbst erfahrbar werden.

Mein Unterricht zielt darauf ab, dass die von den Teilnehmer/Innen in der Praxis gemachten Erfahrungen so verinnerlicht werden, dass ein eigenes Praktizieren möglich wird. Die regelmäßige Yogapraxis soll Einzug in den Alltag finden und auch jenseits der Yogamatte zu einer vertieften Achtsamkeit in allen Bereichen des täglichen Lebens führen.

Ein erhöhtes Bewusstsein, bildet im Laufe der Zeit die Grundlage für eine zunehmende Lebensqualität im Sinne der eigenen Gesundheit, Vitalität und Zufriedenheit in gesellschaftlicher Harmonie mit anderen Menschen und der Umwelt.